Systemisches Tool Kit für angehende Führungskräfte

TitelZeitOrtDozent
Systemisches Tool Kit für angehende Führungskräfte11.06.2024 09:00 - 17:00 (Di)TUM Graduate School: Boltzmannstraße 17, 85748 Garching bei München, Raum 101/108Xenia Pooth
Systemisches Tool Kit für angehende Führungskräfte12.06.2024 09:00 - 17:00 (Mi)TUM Graduate School: Boltzmannstraße 17, 85748 Garching bei München, Raum 101/108Xenia Pooth
Keywords: 
Gesprächsführung, Kommunikationstechniken, Systemische Methoden, Leadership, Führung
Beschreibung Kursinhalt: 

"Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt.“ (Virginia Satir)

Systemische Methoden beruhen auf den Erkenntnissen der Systemtheorie, die sich mit den Wirkmechanismen sozialer Systeme befasst. Sie zielen darauf ab, soziale Systeme, die z.B. in beruflichen Kontexten miteinander in Beziehung stehen und gemeinsame Ziele verfolgen, in bestimmten Situationen konstruktiv zu beeinflussen.

Einfache Ursache-Wirkungs-Prinzipien, auf denen viele traditionelle Führungswerkzeuge noch beruhen, gründen in einer mechanistischen Auffassung von Wirklichkeit. Die Systemtheorie zeigt: monokausales Denken wird komplexen sozialen Systemen nicht gerecht. 

Durch eine systemische Betrachtungsweise von Problemen und Strukturen und durch den Einsatz systemischer Frage- und Gesprächstechniken in Zusammenarbeit und Führung wird der Blickwinkel umfassender. Neue Sichtweisen entstehen, woraus sich unerwartete, kreative Lösungsansätze und Handlungsoptionen ergeben können. 

Im Seminar lernen Sie das grundlegende systemische Methodenrepertoire für den Einsatz im Rahmen von Teambesprechungen, Mitarbeiter-, und Feedbackgesprächen kennen. Gemeinsam üben Sie anhand konkreter Aufgabenstellungen systemische Fragetechniken und Methoden ein.

Lernziele: 
  • Sie bekommen einen Überblick über den Ursprung, die Theorie und die Ziele des systemischen Ansatzes
  • Sie erwerben grundlegendes Wissen über systemische Fragetechniken und Kernmethoden
  • Sie erlernen, wie Sie die Methoden gewinnbringend in Ihrem Arbeitsalltag einsetzen können
  • Sie üben den Einsatz dieser Methoden anhand konkreter Aufgabenstellungen
Lehrmethoden: 

Präsentation, Gruppen- und Einzelarbeit, Reflexion, Diskussion, Feedback

Der Kurs ist für Promovierende in folgender Phase geeignet: 

Während der Promotion | Am Ende der Promotion 

Teilnahmevoraussetzungen: 

Keine.

Technische Voraussetzungen: 

Keine.

Kursvorbereitung: 

Keine.

Sonstige Informationen: 

Keine.

Das sagen Teilnehmende über den Kurs: 
  • Sehr gute Kombination von Theorie und Praxis
  • Xenia Pooth war sehr flexibel und ging gut auf die Gruppe ein. Ihre herzliche und zugewandte Art machte den Kurs zu einem Gewinn.
Kategorie: 
Fachübergreifende Veranstaltung
Art der Veranstaltung: 
Seminar/Workshop
Veranstalter: 
Graduate School Geschäftsstelle
Verantwortung für Veranstaltung: 
Hauptverantwortung
Durchführung/Format: 
In Präsenz
Sprache: 
DE
Maximale Teilnehmendenzahl: 
12
Minimale Teilnehmendenzahl: 
1
Umfang in Stunden: 
14
Kosten: 
40 Euro
Trainer: 
Xenia Pooth

Xenia Pooth hat Deutsche Literatur, Kunst- & Medienwissenschaften und Geschichte an der Universität Konstanz studiert. Sie hat rund 20 Jahre als Projektleitung in unterschiedlichen HR und Bildungsprojekten an der Schnittstelle zwischen Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Hochschulen, öffentlichen Institutionen und Wirtschaftsverbänden gearbeitet. Seit 2018 ist sie selbständig als zertifizierter systemischer Coach (DGSF) und Trainerin tätig. Weitere Informationen unter: www.xenia-pooth.de