Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen

Nutzungsbestimmungen

Hinweise zur Einreichung des Antrags

Die Nutzer verpflichten sich, alle personenbezogenen Daten wahrheitsgemäß auszufüllen.

Aus den angegebenen personenbezogenen Daten wird der Antrag auf Eintragung in die Promotionsliste der TUM erstellt. Für einen ordentlichen Antrag muss das PDF ausgedruckt und von Antragssteller und Betreuer unterschrieben zum verantwortlichen Dekanat bzw. zur promotionsführenden Einrichtung gebracht werden.

Dem Antrag auf Eintragung in die Promotionsliste muss eine ausgefüllte und unterschriebene Betreuungsvereinbarung beiliegen. Die Betreuungsvereinbarungen der einzelnen Graduiertenzentren finden Sie auf folgender Website:

Graduiertenzentren

Zustimmung zur elektronischen Kommunikation

Das gesamte Verfahren zur Eintragung in die Promotionsliste erfolgt elektronisch über die Online-Plattform und der Schriftverkehr läuft ausschließlich über Emails. Der Antragssteller verpflichtet sich, während des Antragsprozesses regelmäßig den Account sowie die Emails zu prüfen.

Mitgliedschaft TUM-GS

Mit der Eintragung in die Promotionsliste geht gemäß Promotionsordnung eine automatische Mitgliedschaft in der TUM-GS einher. Die Rechte und Pflichten von Mitgliedern der TUM-GS können Sie im Statut vom 1.9.2013 nachlesen.

Promotionsordnung & Statut der TUM-GS

Die Mitgliedschaft in der TUM-GS wird über eine jährliche Datenaktualisierung bestätigt. Mitglieder werden jährlich zum 1.10. per Email aufgefordert, ihre Profildaten zu aktualisieren. Bleibt die Aktualisierung aus, endet die Mitgliedschaft. Zur Promotion ist gemäß Promotionsordnung eine zweijährige Mindestmitgliedschaft vorgeschrieben.

Datenschutzerklärung

Die Technische Universität München nimmt den Schutz von personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bayerischen Datenschutzgesetz (BayDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Bei der Anmeldung am Doktoranden Management System werden personenbezogene Daten zum Zwecke der Verwaltung erhoben.

Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.

Protokollierung

Das Doktoranden Management System wird von der Technischen Universität München betrieben. Bei jedem Zugriff auf Seiten unserer Webpräsenzen speichern die Webserver folgende Informationen temporär in Logdateien:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei
  • Zugriffsstatus (angeforderte Datei übertragen, nicht gefunden etc.)
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems (sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt)
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte (sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt)

Die Verarbeitung der Daten in dieser Logdatei geschieht wie folgt:

  • Die Logeinträge werden kontinuierlich automatisch ausgewertet, um Angriffe auf die Webserver erkennen und entsprechend reagieren zu können.
  • In Einzelfällen, d.h. bei gemeldeten Störungen, Fehlern und Sicherheitsvorfällen, erfolgt eine manuelle Analyse.
  • Die in den Logeinträgen enthaltenen IP-Adressen werden vom LRZ oder dem Rechenzentrum der Technischen Universität München nicht mit anderen Datenbeständen zusammengeführt, so dass kein Rückschluss auf einzelne Personen möglich ist.

Cookies

Beim Besuch unserer Webseiten werden vom Browser sogenannte Session-Cookies auf Ihren Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien die dazu dienen, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Cookies werden gelöscht, wenn Sie Ihre Browsersitzung beenden. Die Speicherung dieser Cookies kann durch die Einstellung im Browser ausgeschaltet werden.

Bitte beachten Sie, dass nur lesende Benutzer der Webseiten keine Einbußen haben, wenn sie die Speicherung der Cookies deaktivieren.

Für die Nutzung der Registrierungsplattform werden personenbezogene Daten erhoben. Die Speicherung der Daten erfolgt zu hochschulinternen Zwecken wie Verwaltungsprozessen bzgl. der Zulassung zur Promotion und zu Promotionsprüfungen und für das Erstellen von universitäts-internen Statistiken und Berichten. In anonymisierter Form werden Daten zum promotionsqualifizierenden Abschluss sowie zur Finanzierung der Promotion an das Statistische Landesamt weitergegeben.

Folgende Daten werden für die Verwaltung erhoben:

  • Registrierungsdaten (Name, Vorname, E-Mail, Passwort)
  • Stammdaten (Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland, Staatsangehörigkeit, Korrespondenzsprache)
  • Kontaktdaten (E-Mail, Adresse, Telefonnummer)
  • Angaben zum Dissertationsprojekt
  • Promotionsqualifizierender Abschluss
  • Finanzierung der Promotion (für Leistungsansprüche der TUM-GS)

Folgende Daten werden für statistische Zwecke und für die Verbesserung des Promotionsangebots erhoben:

  • Familienstand
  • Anzahl und Alter der Kinder

Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, auf schriftlichen Antrag und unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die über Sie gespeichert sind. Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung.

Eine Löschung oder Sperrung der Daten aus dem System kann nur im Anmeldeprozess (vor der Eintragung in die Promotionsliste) oder nach einem Antrag auf Austragung aus der Promotionsliste durch den Nutzer erfolgen. Dieses muss schriftlich durch den Nutzer eingereicht werden.