Schwierige Gespräche führen – Konfliktkommunikation

TitelZeitOrtDozent
Schwierige Gespräche führen25.03.2024 09:00 - 17:00 (Mo)onlineThomas Benischke
Schwierige Gespräche führen26.03.2024 09:00 - 17:00 (Di)onlineThomas Benischke
Keywords: 
Harvard Verhandlungskonzept, die vier Seiten einer Nachricht, Ich-Zustandsmodell, Transaktionsanalyse, SAGES-Formel, Gesprächs-Simulation, Kollegiale Beratung
Beschreibung Kursinhalt: 

Nichts sagen heißt zustimmen! Was tun, wenn ich ein heikles Thema ansprechen muss oder einen Konflikt konstruktiv lösen will? Konfliktkommunikation unterliegt eigenen kommunikativen Gesetzen. Werden diese im Konfliktgespräch nicht berücksichtigt, entsteht nicht selten eine Eskalation wo Lösung angestrebt war.

In diesem Seminar lernen Sie, in schwierigen Gesprächen die eigene Position souverän zu vertreten, die Emotionen zu zügeln, die richtigen Worte zu finden, selbstsicher und konstruktiv zu bleiben. Sie erhalten die Gelegenheit, Konfliktsituationen aus dem eigenen Erfahrungsbereich aktiv kommunikativ zu bearbeiten. Anhand von bewährten Kommunikationsmodellen aus der Transaktionsanalyse und von Schulz von Thun erkennen Sie Ihre eigenen Kommunikationsmuster und die der Gesprächspartner.

Sie wenden Kommunikationstools wie: Aktives Zuhören, Ich-Botschaften und konstruktives Feedback gezielt an. Um den Lerneffekt zu erhöhen, werden Sie auch die Rolle der Gegenpartei einnehmen. Sie erfahren, wie Sie kritische Gesprächssituationen nicht unnötig eskalieren lassen und schwierige Gespräche selbstbewusster angehen können.

Lernziele: 
  • Durch Haltung und Einstellung zum Gegenüber den Gesprächserfolg positiv beeinflussen
  • Selbstbewusster schwierige Gespräche angehen
  • Schlagfertiger auf persönliche Angriffe und unfaire Gesprächsstrategien reagieren können
  • Die Wirkung Ihres eigenen Gesprächsführungsstils optimieren
  • Gesprächstechniken gezielt einsetzen können
Lehrmethoden: 

Präsentation, Gruppen- und Einzelarbeit, Diskussion, Selbsttest / Fragebogen, Video, Rollenspiel, Kollegiale Beratung

Der Kurs ist für Promovierende in folgender Phase geeignet: 

Zu Beginn der Promotion | Während der Promotion | Am Ende der Promotion 

Teilnahmevoraussetzungen: 

Keine.

Technische Voraussetzungen: 

Laptop/Tablet mit stabilem Internet, Mikrofon, Kamera, Zoom (in den meisten Fällen).

Kursvorbereitung: 

Keine.

Sonstige Informationen: 

Keine.

Das sagen Teilnehmende über den Kurs: 
  • Respectful atmosphere, communication and interaction with both the trainer and among participants.
  • Super atmosphere, well structured, well prepared and experienced trainer, very interesting & important course content.
  • Feedback zu Gesprächen und Vorträgen, spannende Inhalte, die für mich im Arbeits- aber auch privatem Kontext umsetzbar sind.
Kategorie: 
Fachübergreifende Veranstaltung
Art der Veranstaltung: 
Seminar/Workshop
Veranstalter: 
Graduate School Geschäftsstelle
Verantwortung für Veranstaltung: 
Hauptverantwortung
Durchführung/Format: 
Digital/Online
Sprache: 
DE
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 
12
Minimale Teilnehmer*innenzahl: 
1
Umfang in Stunden: 
14
Kosten: 
40 Euro
Trainer*in: 
Thomas Benischke

Thomas Benischke studierte Wirtschaftspädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und am City College of New York City. Er hat in unterschiedlichen amerikanischen und deutschen Unternehmen gearbeitet, zuletzt als Trainer und Coach für Führungskräfteentwicklung. Seit 2003 ist er selbstständiger Trainer und Coach für Führungs- und Fachkräfte in unterschiedlichen Branchen mit den Schwerpunkten Führung, Konfliktmanagement, Teamentwicklung, Assessment und Moderation. Er ist zertifizierter Transaktionsanalytiker (CTA) und Systemischer Berater. Darüber hinaus ist er zertifiziert für CWQ3 – Culture in the Workplace Questionnaire TM (Interkulturelle Kommunikation) und Psychologischer Kinesiologie.