Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass und Orientierungshilfe

TitelZeitOrtDozent
Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass und Orientierungshilfe18.03.2022 09:00 - 14:30 (Fr)online Helga Nolte
Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass und Orientierungshilfe21.03.2022 09:00 - 14:30 (Mo)online Helga Nolte
Gute wissenschaftliche Praxis als Kompass und Orientierungshilfe22.03.2022 09:00 - 14:30 (Di)online Helga Nolte

Dieser Kurs ist ein Muss für alle, die forschen!

Immer wieder begehen Forscher*innen „wissenschaftliches Fehlverhalten“, auch ohne dass es ihnen bewusst wäre. Oder sie werden Opfer vom Fehlverhalten anderer; beides kann der eigenen Karriere schaden. Doch wo endet „allgemeine Schludrigkeit“, und wo beginnt „wissenschaftliches Fehlverhalten“? Um kritische Situationen zu erkennen und zu vermeiden, gibt Ihnen dieser Kurs zur guten wissenschaftlichen Praxis den nötigen Überblick. So umgehen Sie Fallstricke und erhöhen die Sicherheit, jederzeit richtig zu handeln.

Ziele:

Erwerb und Einüben von Kompetenzen,

  • um im wissenschaftlichen Umfeld frühzeitig kritische Situationen zu erkennen.
  • eigenes wissenschaftliches Fehlverhalten zu vermeiden.
  • sich nötigenfalls gegen das Fehlverhalten von anderen abzugrenzen.
  • angemessene Entscheidungen in Konfliktsituationen zu treffen.

Inhalte:

  • Definition der guten wissenschaftlichen Praxis bei Betreuung, Publikationsprozess, Autorschaft und Datenmanagement.
  • Allgemeine und TUM-spezifische Richtlinien und Regelwerke.
  • Nutzen der Orientierung an den Prinzipien der guten wissenschaftlichen Praxis.
  • Entstehen und Vermeiden von Fehlverhalten.
  • Aktuelle nationale und internationale Empfehlungen.
  • Umgang mit Fehlverhalten.

Dieser Kurs wird als online Format angeboten.

Technische Anforderungen: PC/Smartphone mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera, zoom (in den meisten Fällen).

Ihre E-Mail-Adresse wird aus organisatorischen Gründen an die Trainerin weitergegeben.

Informationen zur Trainerin: 

Helga Nolte is mediator, coach and advisor in questions of good scientific practice. From 2005 to 2012 she was assistant of the German Committee “Ombudsman für die Wissenschaft” and manageress of the central office of this national board. Since October 2013 she is working as assistant of the local Ombuds Board of the University of Hamburg. Since 2010 she works as a freelancer and conducts workshops and lectures on good scientific practice, based on the Curriculum “Teaching good scientific practice”. Since 2011 she is a member of the team “scientificintegrity”.

Kategorie: 
Fachübergreifende Veranstaltung
Art der Veranstaltung: 
Kurs
Art der Veranstaltung: 
Seminar/Workshop
Veranstalter: 
Graduate School Geschäftsstelle
Verantwortung für Veranstaltung: 
Hauptverantwortung
Durchführung/Format: 
Digital/Online
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 
10
Kosten: 
40 EUR
Sprache: 
DE
Tageseinheiten: 
2
Umfang in Stunden: 
14
Trainer*in: 
Helga Nolte
Co-Organisation: 
TUM Graduate School